KOMBUCHA

KOMBUCHA

Was ist eigentlich Kombucha?

Kombucha ist ein fermentierter Tee, der durch einen speziellen Scoby Teepilz innerhalb von 7-10 Tagen fermentiert! Dieser Scoby Teepilz ist eine Symbiotische Kultur aus Bakterien und Hefen.  Zum fermentieren kann man verschiedene Tees verwenden aber am beliebtesten sind Schwarz und Grüntee.

Kombucha wird wegen seiner besonderen gesundheitlichen Wirkung schon seit tausenden von Jahren getrunken, denn das Getränk enthält wertvolle probiotische Bakterien die sich positiv auf unsere Darmgesundheit auswirken. Zudem wirkt Kombucha entzündungshemmend, antibakteriell und enthält reichlich B-Vitamine, auch das wichtige Vitamin B12!

Nachdem ich auf meiner Indonesion Reise zahlreiche Cafés und Restaurants entdeckt habe, die Kombucha anbieten, habe ich angefangen darüber zu recherchieren und beschlossen das ganze einfach selbst auszuprobieren! Und so ist es gekommen, dass ich nun zu Hause meinen eigenen Kombucha fermentiere und begeistert bin von diesem Getränk!

 

Herstellung:

 

Anleitung für einen Liter Kombucha:

  • 1 Liter Tee (Schwarz oder Grüntee ist empfohlen)
  • etwa 70g Zucker
  • Grün oder Schwarztee
  • einen Scoby Tee Pilz
  • ein Gefäß

 

  1. Zu aller erst brüht ihr den Tee auf, den könnt ihr ruhig etwas stärker als gewohnt ziehen lassen!
  2. Nachdem der Tee lauwarm geworden ist, könnt ihr den Zucker einrühren und den Tee dann komplett abkühlen lassen.
  3. Nun fügt ihr den Tee in ein großes Gefäß rein und fügt den Scoby Tee Pilz inklusive etwas Ansatzflüssigkeit (fertiger Kombucha) rein.
  4. Das ganze mit einem Stück Küchenrolle und einem Gummi abdichten (damit der Tee noch atmen kann) und 7-10 Tage an einem warmen Ort (etwa 21 Grad) stehen lassen.
  5. FERTIG! Nun könnt ihr den Kombucha trinken oder ein zweites mal fermentieren für den Sprudel!

 

Nach der ersten Fermentation die 7-10 tage dauert, kann man Zusätze wie zum Beispiel Obst hinzufügen und in einer luftdichtverschlossenen Flasche weitere 3 Tage fermentieren, sodass ein leichter Sprudel entsteht und das ganze wie eine leckere Limonade schmeckt.

Mögliche leckere Kombinationen für eine zweite Fermentation: Ingwer, Zitrone, Passionsfrucht, Himbeer Hibiskus!

VIEL SPAß!